Versandhaus Wenz

Babista Herrenmode - Babista Kollektion 2015

Schicke und hochwertige Herrenmode muss nicht immer teuer sein. Diesen Beweis liefert Wenz.de mit der aktuellen Herrenkollektion 2015. Egal für welchen Anlass man neue Kleidung braucht, hier findet Mann sie, denn vom Business-Look bis zur Freizeitmode gibt es eine tolle Auswahl bekannter Modelabels, aber auch die hochwertigen Eigenmarken sind sehr zu empfehlen. Der Vorteil bei www.wenz.de ist der, dass nicht irgendwelche Kleidung angeboten wird, sondern immer aktuelle Muster, Schnitte und Farben. Hier kann Mann sich also ohne viel Anstregung sein komplettes Outfit online bestellen. Wer sich wegen seiner Größe nicht sicher ist, der sollte einen Blick in die zur Verfügung gestellten Größenrechner und Maßtabellen werfen. Neben diesen Ratgebern gibt es auch nützliche Passformtipps und Pflegetipps. Kleiner Tipp: Ein Blick in die Mode von Jan Vanderstorm lohnt sich immer!

Schicke und hochwertige Herrenmode bei Wenz

Babista

Babista steht für schicke und stilvolle Herrenmode für Männer mit Stil. Sowohl die schicken Karohemden, als auch die Mode unifarben sind zeitlos und können sowohl in der Freizeit als auch im büro getragen werden. Hierzu bietet sich der Casual-Friday an. Wenn man sich die Babista-Kollektion anschaut wird man nicht vermuten, dass diese schicke und hochwertige Mode so günstig ist. Ähnliche Kleidung anderer Modelabels kosten ein vielfaches mehr. Die Modelinie umfasst

  • Chino Hosen
  • Polo-Shirts
  • Sweatshirt
  • Softshell-Weste
  • Hemd
  • Blousonshirt
  • Steppjacke
  • Jeans und Edeljeans
  • Pullunder
  • Webpelzjacke
  • Fleece-Sweatshirt
  • und vieles mehr

Damit Sie sich einen eigenen Eindruck verschaffen können präsentiere ich Ihnen nachfolgend einige ausgewählte Kleidungstücke, die Sie beim Versandhaus Wenz bestellen können.

Babista Herrenmode Babista Herrenmode

Herrenmode von Babista Herrenmode von Babista

Neben der schicken Modelinie Babista gibt es noch folgende Labels, die es lohnt sich anzuschauen: Babista, Jan Vanderstorm, LACOSTE und last but not least ROGER KENT